2016 DW Zukunftspreis der Immobilienwirtschaft

DW Zukunftspreis der Immobilienwirtschaft

Erstmals ausgeschrieben im Jahr 2004, kann der DW Zukunftswettbewerb der Immobilienwirtschaft auf eine zehnjährige Erfolgsgeschichte zurückblicken. Ausgelobt von der Fachzeitschrift DW Die Wohnungswirtschaft und präsentiert von der Aareon AG, sucht und findet er zu jährlich wechselnden Themen herausragende Projekte aus der wohnungswirtschaftlichen Praxis und präsentiert sie als Best-Practice-Beipiele einem großen Publikum. Da sich der Wettbewerb an Wohnungsunternehmen aller Unternehmensformen aus dem ganzen Bundesgebiet richtet, spiegelt er wie kein Zweiter die Vielfalt der innovativen Leistungen und Angebote der Branche wider.

Die von einer unabhängigen Fachjury ausgewählten Preisträger werden auf dem Aareon-Kongress in Garmisch-Partenkirchen präsentiert und anschließend in der DW ausführlich vorgestellt. Schirmherr des DW Zukunftspreises ist GdW-Präsident Axel Gedaschko, die technische Betreuung liegt traditionell beim BBU.

07.06.2016

BBU-Mitgliedsunternehmen beim 13. DW-Zukunftspreis der Immobilienwirtschaft ausgezeichnet

Der DW-Zukunftspreis der Immobilienwirtschaft 2016 wurde am 2. Juni 2016 im Rahmen des Aareon Kongresses verliehen. Unter den Preisträgern ist mit der Wohnungsbau-Genossenschaft "Treptow Nord" eG auch ein BBU-Mitgliedsunternehmen.

BBU-Vorstand Maren Kern gratulierte den Preisträgern herzlich: „Die Beiträge zeigen, dass die Wohnungswirtschaft im digitalen Zeitalter angekommen ist und gut für die Herausforderungen, die gerade auch durch die vermehrte Zuwanderung von Geflüchteten auf uns zu kommt, gewappnet ist. Dass ein ausgezeichnetes Unternehmen aus den Reihen unseres Verbandes kommt, freut uns natürlich ganz besonders.“

Aareon und die Fachzeitschrift DW Die Wohnungswirtschaft haben insgesamt drei Wohnungsunternehmen mit dem DW-Zukunftspreis der Immobilienwirtschaft 2016 ausgezeichnet. Die Auszeichnung ging neben der Wohnungsbau-Genossenschaft „Treptow Nord“ eG (Berlin) auch an die Hofheimer Wohnungsbau GmbH (Hofheim) und die Joseph-Stiftung, kirchliches Wohnungsunternehmen (Bamberg).

Der Preis steht in diesem Jahr unter dem Motto „Wohnungswirtschaft in Zeiten dynamischer Veränderung – zukunftsweisende Strategien und Konzepte“. Im Fokus standen dabei die Umsetzung von digitalen Strategien und Geschäftsmodellen sowie der Umgang mit der wachsenden Zahl von Asylbewerbern im Vermietungsprozess.

Die prämierten Konzepte

Wohnungsbau-Genossenschaft „Treptow Nord“ eG - „Digitales Wohnen bei der WBG ‚Treptow Nord‘ eG“

2015 hat das Unternehmen den Neubau HeidekampEck mit insgesamt 108 Wohnungen und einer zugehörigen Kita errichtet. Mit der dort eingesetzten, voll integrierten Verbindung aus digitalem Kundenbeziehungsmanagement und Smart Building ist das Objekt zu einem Vorzeigeprojekt für digitales Wohnen geworden. Das Serviceportal bietet eine ständige Online-Verbindung zur Kontaktaufnahme mit der Genossenschaft. Mieter können Vertragsdaten einsehen und persönliche Daten ändern. So werden Synergien genutzt sowie Verwaltungsprozesse optimiert. Über ein Hausautomatisierungssystem haben die Mieter die Möglichkeit, individuell Raumtemperaturen und Nutzungszeiten einzustellen. Die Analyse dieser Steuerungsbefehle ermöglicht den optimierten Betrieb des angeschlossenen Blockheizkraftwerkes. Die Nutzung dieser Systeme verbessert die Kommunikation zwischen Genossenschaft und Mitgliedern und reduziert die Betriebskosten für die Beheizung. So wird ein wichtiger Beitrag zur Kundenzufriedenheit geleistet und gleichzeitig der wirtschaftliche Erfolg der Genossenschaft gesteigert.

Hofheimer Wohnungsbau GmbH - „Willkommenskultur umgesetzt in der Vermietung – Veränderung des Vermietungsprozesses durch Flüchtlinge“

Das Hofheimer Unternehmen hat sich der Herausforderung gestellt, die für die Wohnungsunternehmen durch den starken Zuwachs an Flüchtlingen entsteht. Mangelnde Sprachkenntnisse, deutsche Bürokratiehürden, kulturelle Unterschiede und Missverständnisse erschweren nach der Anerkennung als Asylberechtigte die Anmietung einer Wohnung und die Integration. Bisher etablierte Vermietungsprozesse, die ein hohes Maß an Eigenständigkeit der Mietinteressenten erfordern, mussten der neuen Zielgruppe angepasst werden. So kooperiert die Hofheimer Wohnungsbau GmbH mit zahlreichen Organisationen, Vereinen und Stiftungen in Hofheim und stimmt sich mit den Mitarbeitern der Stadt und der Jobcenter ab. Darüber hinaus wurden Mitarbeiter mit direktem Mieterkontakt in „Interkultureller Kompetenz“ geschult und ihnen wurden Grundkenntnisse der arabischen Sprache vermittelt.

Joseph-Stiftung, kirchliches Wohnungsunternehmen - „Joseph-Stiftung 4.0 – Umsetzung einer digitalen Gesamtstrategie“

Die Joseph-Stiftung befasst sich bereits seit über zehn Jahren aktiv mit dem Thema Digitalisierung. Ihre digitale Gesamtstrategie basiert auf Ergebnissen aus Forschungs- und Analysearbeiten sowie abgeschlossenen und laufenden Umsetzungsprojekten. Bei den teils auf europäischer Ebene angesiedelten Projekten brachte sich die Joseph-Stiftung mit Eigenentwicklungen stark ein. Die für den DW-Zukunftspreis der Immobilienwirtschaft ausgewählten Beispiele beziehen sich auf die Themenfelder „Mensch-Technik-Interaktion (SOPHIA, SOPHITAL, EU-Projekte)“, „Digitalisierung von Geschäftsprozessen (EBKON, Digitale Wohnungsgenossenschaft, Digitalisierung des Postverkehrs, BIM)“ sowie „Digitales Kundenbeziehungsmanagement (WEG-Onlineverwaltung, Digitale Services für Studenten)“. Einige Ergebnisse sind inzwischen in die Tätigkeit wohnungswirtschaftlicher Verbände und IT-Unternehmen eingeflossen.

Dr. Jörg Lippert

T +49 (30) 89781 - 154
F +49 (30) 89781 - 4154
Prof. Dr. Hansjörg BachHochschule für Wirtschaft und Umwelt, Nürtingen
Ulrike SilberbergDW Die Wohnungswirtschaft, Hamburg
Dr. André RasquinAareon AG, Mainz
Ingeborg EsserGdW Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen e.V.
Dr. Jörg LippertBBU Verband Berlin-Brandenburgischer Wohnungsunternehmen e.V., Berlin
Uwe MengesGemeinnützige Baugenossenschaft eG, Rüsselsheim
Jörn von der LiethHilfswerk-Siedlung GmbH Ev. Wohnungsunternehmen in Berlin
Hans-Otto KrausGWG Städtische Wohnungsgesellschaft München mbH

BBU-Mitgliedsunternehmen