Multimedia

Standpunkt

Multimedia

Fernsehen, Internet, Gebäudevernetzung: Die sich rasant weiterentwickelnde Technik ist heute für viele  Menschen ein zentraler Teil ihres täglichen Lebens. Für Wohnungsunternehmen bedeutet dies, die Zukunftsfähigkeit der Bestände durch ein attraktives und bezahlbares Medienprogramm und eine moderne  Infrastruktur zu sichern. Zudem muss die Infrastruktur in der Lage sein, auch zunehmende Anforderungen von mobilitätseingeschränkten oder älteren Menschen - wie Komfortfunktionen im Bereich Hausautomation oder alltagstaugliche technische Assistenzsysteme - zu erfüllen.  Ebenso muss die Infrastruktur dem Wohnungsunternehmen selbst dienen, um beispielsweise automatisierte Verbrauchserfassungen und Mieterabrechnungen bis hin zu einer etwaigen Steuerung von Heizung und Lüftung zu ermöglichen.

Der BBU berät seine Mitgliedsunternehmen deshalb in allen Fragen rund um die Medienversorgung und Gebäudeinfrastrukturen. Ziel ist, neben der Beratung bei Einzelfragen, die Unternehmen bei der Entwicklung einer Gesamtstrategie mit den  zentralen Anforderungen Mieterbindung und Wirtschaftlichkeit zu unterstützen.:

Auf dem Weg zu dieser Strategie sind komplexe technische und strategische sowie rechtliche Fragen zu klären. Der Weg startet nach einer Bestandsaufnahme mit der Frage, welche Medienstrukturen ein Wohnungsunternehmen für Eigenzwecke (Telemetrie, Kommunikation, altersgerechtes Wohnen) plant und wie sich diese sinnvoll in die Gesamtunternehmensstrategie einbinden lassen.

Weitere wichtige Fragen sind: Um welche Bereiche der Medienausstattung sollte sich das Unternehmen selbst kümmern, welche dem Mieter überlassen? Wie sollte die Basisinfrastruktur auf Grundstücken und in Gebäuden bis zur Dose gestaltet werden? Wie lassen sich die Anbindung an künftige Glasfasernetze und die Vernetzung innerhalb von Gebäuden und Wohnungen optimal realisieren? Welche Vereinbarungen sollten mit Mediendienstleistern und Mietern geschlossen werden? Welche Konsequenzen ergeben sich aus dem  demografischen Wandel für Technik und Dienstleistungen (vernetztes Wohnen) und nicht zuletzt:  Welche Aspekte des Telekommunikations-, Urheber-, Datenschutz-  und Mietrechts sind zu berücksichtigen?

Für diese und viele andere Themen erarbeitet der BBU regelmäßig Arbeitshilfen und Checklisten und stellt sein Know how in Fachbeiträgen, Vorträgen und für Forschungsprojekte zur Verfügung. Einzelberatungen der Mitgliedsunternehmen umfassen regelmäßig die Prüfung von Kabelverträgen. Der BBU ist zentraler Akteur der Interessenvertretung gegenüber der Politik und den Medienanbietern und stellt mit seiner AG Multimedia zudem eine wichtige Plattform für den brancheninternen Informationsaustausch bereit.
 

Themen

Vernetztes Wohnen

Smart Living: Intelligente Medienversorgung für jedes Alter.
Smart Living: Intelligente Medienversorgung für jedes Alter.
Themen

BBU-Preisspiegel

BBU-Preisspiegel zum Download
BBU-Preisspiegel zum Download

BBU-Mitgliedsunternehmen