BBU-Nachrichten 02/2018

BBU-Nachrichten 02/2018

Die Koalitionsverhandlungen sind abgeschlossen – wie es jetzt weitergeht, hängt auch von der Abstimmung der SPD-Basis bis Anfang März ab. Der Koalitionsvertrag ist mit seinen 177 Seiten nicht nur sehr umfangreich, sondern enthält im Vergleich zu dem von 2013 auch deutlich mehr Ausführungen zum Thema Wohnen: Ein Zeichen, wie ernst die neue Bundesregierung das Thema Wohnen und Bauen nimmt. - Wie partnerschaftliche Wohnungspolitik aussehen kann, zeigt derzeit der Blick nach Brandenburg: Hier haben die Partner im „Bündnis für Wohnen“ im Januar eine erste – positive – Bilanz gezogen. Ein Ziel des BBU dabei: Im Mittelpunkt des Bündnisses muss das gute Wohnen im ganzen Land stehen, nicht nur der (geförderte) Neubau. Weitere Themen dieser Ausgabe: In der neuen Reihe „Im Fokus: Wohnungslosigkeit“ befragen wir Mario Hilgenfeld (BBU) zur Situation in Berlin, den Aktivitäten des BBU und seiner Mitgliedsunternehmen und den aktuellen Herausforderungen. Zudem weisen wir Sie gerne auf den sehr lesenswerten Gastartikel von Dr. Kai Breitling (VBG) zu den wichtigen Aspekten gesunder Arbeitsbedingungen hin. Und natürlich gibt es auch schon einen ersten kleinen Vorausblick auf das bevorstehende Großereignis der Wohnungswirtschaft, die 23. BBU-Tage vom 5. bis 7. März 2018 in Bad Saarow: Lesen Sie mehr zur Jurysitzung über die diesjährigen ZukunftsAwards! - Wir wünschen viel Freude bei der Lektüre!

Inhaltsverzeichnis: 
Seitenanzahl: 
102
Erscheinungsdatum: 
23.02.2018
Preis für Mitglieder: 
0,00 €
Preis für Nicht-Mitglieder: 
10,00 €

BBU-Mitgliedsunternehmen