• Technik

Schallschutz im Hochbau - Veröffentlichung der Norm DIN 4109-2

Mit Ausgabedatum 2018-1 wurde die Neufassung der DIN 4109 abgeschlossen. Es wurde aufgrund von Einsprüchen der Verbände nur Teil 1 in den Hauptteil der Musterverwaltungs-vorschrift Technische Baubestimmungen (MVVTB) übernommen. Die neuen Rechenverfahren nach Teil 2 erschweren den Schallschutznachweis. Die Anwendung der Norm wird erst durch Übernahme der MVVTB in den Bundesländern verbindlich. mehr erfahren

  • Aus den Mitgliedsunternehmen

GWV Ketzin: Staffelstabübergabe Heinz Kreutzer an Doreen Wagenschütz

Nach über zehn Jahren im Dienst der GWV Ketzin wurde Geschäftsführer Heinz Kreutzer am 16. Februar 2018 in den Ruhestand verabschiedet. Symbolisch gab Kreutzer den Staffelstab an Doreen Wagenschütz weiter, die seit 2010 als kaufmännische Leiterin im Unternehmen tätig ist. BBU-Landesgeschäftsstellenleiter Dr. Wolfgang Schönfelder ehrte Kreutzer mit der BBU-Ehrennadel in Silber. Der Aufsichtsratsvorsitzende Jürgen Tschirch lobte die Kreativität Kreutzers, so die Herbst- und Frühjahrsputzaktionen, das Mieterjournal, das attraktive Wohnprojekt in der Feldstraße sowie die Vorbereitungen für die künftige Residenz am Stadtpark, wie die Märkische Allgemeine in einem Artikel über die Verabschiedung berichtete. Kreutzer übergebe ein solides Unternehmen an Wagenschütz, lobte Tschirch laut MAZ weiter.  mehr erfahren

  • Stadtentwicklung

Einladung: "Mobilität für morgen gestalten" am 22. Februar in Berlin

Der Initiativkreis der Europäischen Metropolregionen in Deutschland und das Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) laden am 22. Februar 2018 zur Konferenz „Mobilität für morgen gestalten“ nach Berlin ein. Die Konferenz zeigt anhand von zwölf aktuellen Mobilitätsprojekten verkehrspolitische Perspektiven auf.  mehr erfahren

  • Wohnungspolitik

Handbuch der Hilfen in Wohnungsnotfällen veröffentlicht

Die Bundesarbeitsgemeinschaft Wohnungslosenhilfe e. V. hat ein "Handbuch der Hilfen in Wohnungsnotfällen - Entwicklung lokaler Hilfesysteme und lebenslagenbezogener Hilfeansätze" herausgegeben. Dieses Handbuch gibt als erstes seiner Art im deutschsprachigen Raum einen umfassenden und fachlich präzisen Überblick über die Grundstrukturen und aktuellen Herausforderungen des Hilfesystems sowie über mögliche Entwicklungsstrategien und Hilfeansätze. Das detaillierte Stichwortverzeichnis ermöglicht zudem eine einfache und schnelle Navigation durch die insgesamt 402 Seiten. mehr erfahren

  • Stadtentwicklung

Auslobung des Deutschen Verkehrsplanungspreises 2018

Die Vereinigung für Stadt-, Regional- und Landesplanung lobt 2018 zum fünften Mal den Deutschen Verkehrsplanungspreis aus. Das Thema: "WOHNEN UND MOBILITÄT - Integrierte wohnungs- und quartiersbezogene Mobilitätsprojekte". Gesucht werden wohnungsbezogene und quartiersbezogene Konzepte oder realisierte Vorhaben aus den Jahren 2014 bis 2017 in Deutschland, die einen Beitrag zu einer nachhaltigen Verknüpfung von Wohnen und Mobilität leisten und damit den sich ändernden Wohnungs- und Mobilitätsanforderungen Rechnung tragen. Beiträge können bis zum 5. April 2018 eingereicht werden. mehr erfahren

  • Technik

Leitfaden: "Austausch raumluftunabhängiger Gasetagenheizungen" erschienen

Raumluftunabhängige Gasetagenheizungen in Mehrfachbelegung sind sog. LAS- oder C4-Geräte (Luft-Abgas-System – die Zuluft wird über den Schornstein zugeführt). Sie sind im EU-Recht formal nicht von der für die raumluftabhängigen B1-Geräte geltenden Ausnahme erfasst, dass sie nach dem 26. September 2015 weiter als Heizwerttechnik in den Markt gebracht werden können. Sie können nach dem gegenwärtigen Verordnungsstand bei einem zukünftigen Austausch nur noch durch Brennwertgeräte ersetzt werden. Der GdW hatte sich lange auf nationaler und EU-Ebene für eine Lösung für die C4-Geräte eingesetzt. Trotz offizieller Schreiben der BAM und von Housing Europe an die Kommission konnte keine europäische Lösung erreicht werden. Nun hat eine Arbeitsgruppe unter Leitung des Bundesministeriums für Wirtschaft die gesetzliche Vorgaben und technische Lösungen in einem Flyer zusammengefasst. Es werden neun Möglichkeiten des Umgangs mit dem Ausfall eines C4-Gerätes erläutert. mehr erfahren

  • Stadtentwicklung

Einladung: 3. Brandenburger Stadtentwicklungstag am 22. März 2018 in Potsdam

Die drei kommunalen Arbeitsgemeinschaften des Landes Brandenburg führen regelmäßig öffentlichkeitswirksame Forumsveranstaltungen durch, um mit der interessierten Fachöffentlichkeit und der Landespolitik in den Dialog über aktuelle Themen der Stadtentwicklungspolitik zu treten. Die Leitfragen des 3. Brandenburger Stadtentwicklungstages werden sein: Auf welche Veränderungen müssen sich die Brandenburger Städte mit ihren ländlichen Regionen einstellen? Wo können und wollen die Städte im Jahr 2030 stehen? Wie machen wir uns auf den Weg dorthin? Die Arbeitsgemeinschaften möchten mit der Veranstaltung ein deutlich sichtbares Zeichen für starke Städte setzen. Die Teilnahme an der Tagung ist kostenfrei. Bitte melden Sie sich bis spätestens 15. März 2018 an. mehr erfahren

19.02.2018
08:30 Uhr
  • Stellenangebot

degewo Gebäudeservice GmbH sucht sofort zur Krankheitsvertretung eine/n Mitarbeiter/in Schadenshotline

Wir suchen Sie! Wollen Sie zum Team eines leistungsstarken Facility-Management-Unternehmens gehören, einem Unternehmen mit langjährigen Erfahrungen auf dem Gebiet der Immobilienbewirtschaftung? Sie suchen eine neue Herausforderung möchten anspruchsvolle und abwechslungsreiche Aufgaben übernehmen? Sie haben Freude an der telefonischen Kundenbetreuung? Ein Höchstmaß an Qualität und Service haben für Sie oberste Priorität? mehr erfahren

  • Aus den Mitgliedsunternehmen

WBG Schwarzheide eG saniert ihre Wohnungsbestände in der Ruhlander Straße

Die Sanierung Ruhlander Straße wird im Zeitraum 2018-2019 stattfinden. Die Fertigstellung aller Baumaßnahmen am Haus soll bis Ende 2018 abgeschlossen sein, die Freiflächengestaltung des Quartiers in 2019. Insgesamt werden 2,3 Millionen Euro in die Bestände investiert, vor allem durch KFW-Mittel. Thomas Gehre WBG-Vorstand: „Uns war bei der Konzeption des Vorhabens wichtig, ein Wohnangebot für unsere Mitglieder und Schwarzheide zu schaffen, was es hier im Ort in dieser Art noch nicht gab. Hier entstehen Wohnungen, die für alle Generationen attraktiv sind. Zudem kann man hier auch im Alter in seinem gewohnten Umfeld selbstbestimmt leben.“ mehr erfahren

  • Wohnen für ein langes Leben

Förderaufruf „Gut Älterwerden im vertrauten Wohnumfeld“

Die Fachstelle Altern und Pflege im Quartier im Land Brandenburg (FAPIQ) hat ihren jährlichen Förderaufruf gestartet. Älterwerden im vertrauten Wohnumfeld ist der Wunsch der meisten Menschen. Dies zu unterstützen, ist das Ziel des FAPIQ-Förderaufrufs. Mit dem Aufruf im Jahr 2018 wird der Schwerpunkt auf Projekten mit klarem Nachbarschaftsbezug gelegt. Gute Nachbarschaft kann der Ausgangspunkt nicht nur für Wohnzufriedenheit sein, sondern auch für gemeinschaftliche Aktivitäten und Hilfe. Mit dem Förderaufruf soll Wohnungsunternehmen die Möglichkeit gegeben werden, Ihre Projekte zu realisieren. Bewerbungen sind bis zum 15. April 2018 möglich.  mehr erfahren

Seiten

BBU-Mitgliedsunternehmen