Solarcity Konferenz 2023 in Berlin- Photovoltaik in Gewerbe- und Wohnungswirtschaft

  • Energie & Klimaschutz

Solarcity Konferenz 2023 in Berlin- Photovoltaik in Gewerbe- und Wohnungswirtschaft

Im Fokus des Solarcity-Konferenzprogramms stand am 17. Oktober 2023 diesmal die Frage, wie das Potenzial des Solarausbaus im Berliner Gewerbe und in der Wohnungswirtschafts schneller erschlossen werden kann. Darüber hinaus erhielten die Teilnehmenden Einblicke in die bald startende berlinweite Solarcity-Kampagne, mit der der Solarausbau unterstützen werden soll. Für die Wohnungswirtschaft nahm der  Dr. Jörg Lippert vom BBU (Bereichsleiter Technik) teil.

Mit dem Masterplan Solarcity Berlin wird der beschleunigte Ausbau der Solarenergie in der Hauptstadt vorangetrieben, um eine klimagerechte und resiliente Energieversorgung sicherzustellen. Expertinnen und Experten haben gemeinsam mit dem Fraunhofer ISE einen Maßnahmenkatalog mit 27 Maßnahmen entwickelt. Mehr Informationen erhalten Sie unter: Masterplan Solarcity - Berlin.de

Im Jahr 2022 sind in Berlin 3.700 Solaranlagen mit einer Leistung von 32,9 Megawatt Peak (MWp) neu installiert worden. Das entspricht einem Plus von rund 26 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Der Anteil vom Solarstrom am Berliner Strommix stieg damit auf 3,5 Prozent. Der positive Trend des Jahres 2022 setzt sich im Jahr 2023 noch stärker fort. Zwischen Januar und Juli 2023 wurden in Berlin 4.863 neue Solaranlagen angeschlossen, deutlich mehr als im gesamten Jahr zuvor. Damit stieg die Gesamtzahl der Solaranlagen in Berlin auf über 20.000. In Relation zur Landesfläche zählt Berlin damit beim Zubau von Solaranlagen zur Spitze der deutschen Bundesländer.

Mit dem Förderprogramm SolarPlus wird der Ausbau der Photovoltaik von der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe gefördert. Seit Februar 2023 zählen dazu auch Steckersolargeräte, sogenannte „Balkonkraftwerke“. Für diese Anlagen können Mieterinnen und Mieter und seit neuestem auch Eigentümerinnen und Eigentümer von selbstgenutztem Wohneigentum und Pächterinnen und Pächter von Kleingartenparzellen und Erholungsgärten einen Zuschuss von 500 Euro erhalten. Denn: Auf dem Weg zur Klimaneutralität in Berlin zählt jedes Dach, jeder Balkon und jede Anlage.
 

Dr. Jörg Lippert

T +49 (30) 89781 - 154
F +49 (30) 89781 - 4154

BBU-Mitgliedsunternehmen