Workshop: "PikoParks“ bei der Baugenossenschaft "Freie Scholle" am 15. September

  • Energie & Klimaschutz

Workshop: "PikoParks“ bei der Baugenossenschaft "Freie Scholle" am 15. September

Ziel eines "PikoParks" ist, die biologische Vielfalt zu fördern und die Lebensqualität der Menschen im Wohnquartier zu steigern. Ein Workshop am 15. September 2022 vor Ort im PikoPark in Reinickendorf bietet dazu fachlichen Input, interaktive Formate und Austauschmöglichkeiten. Eingeladen sind insbesondere Wohnungsunternehmen und deren Quartiers- oder Sozialmanagement, Kommunen, Kirchen und weitere Flächeneigentümer sowie lokale Naturschutz- und Umweltverbände, die in einem Wohnquartier gemeinsam mit Anwohnenden und Interessierten kleine naturnahe Begegnungs- und Erholungsräume gestalten möchten.

Im Modellprojekt „Treffpunkt Vielfalt – PikoPark“ wurden fünf kleine Parks in verschiedenen Städten realisiert – gemeinsam mit den Anwohnerinnen und Anwohnern. Die Stiftung für Mensch und Umwelt hat mit der Baugenossenschaft Freie Scholle zu Berlin den ersten PikoPark außerhalb des Modellprojektes angelegt – und den ersten in Berlin.

Workshopinhalte
Sie erfahren, wie man eine geeignete Fläche findet, plant und gestaltet, aktive Netzwerke aufbaut, mit welchen Kosten und welchem Aufwand zu rechnen ist, wie Beteiligung vor Ort gelingen kann. Profitieren Sie von unseren Erfahrungen und lassen Sie sich inspirieren durch fachlichen Input, interaktive Formate und Austauschmöglichkeiten.

Termin Donnerstag, 15. September 2022, 09:30 - 16 Uhr

Veranstaltungsort
Landhaus Tomasa
Waidmannsluster Damm 77
13509 Berlin (Reinickendorf)

Anmeldung: https://eveeno.com/workshop_pikopark_berlin
Die Veranstaltung ist für Sie kostenfrei.
Da die Teilnehmendenzahl begrenzt ist, empfiehlt sich eine frühzeitige Anmeldung.

Downloadbereich: Programmflyer

Julia Stoyan

T +49 (30) 89781 - 141
F +49 (30) 89781 - 4141

BBU-Mitgliedsunternehmen