Vonovia feiert Einweihung für Neubau mit 60 Wohnungen in der Amendestraße

  • Aus den Mitgliedsunternehmen

Vonovia feiert Einweihung für Neubau mit 60 Wohnungen in der Amendestraße

Nach einer Bauzeit von nur rund 18 Monaten konnte Vonovia am 6. Oktober 2021 das in modularer Holzbauweise errichtete Wohnhaus an der Amendestraße in Berlin-Reinickendorf offiziell einweihen. Zu diesem Anlass waren neben den Projektbeteiligten die Erstmieter*innen eingeladen.

Sandra Holborn, Regionalbereichsleiterin Berlin-Nord bei Vonovia, begrüßte die Erstmieterinnen und Erstmieter herzlich und verwies in ihrer Ansprache auf die bei diesem Projekt besonders im Vordergrund stehenden Nachhaltigkeitsaspekt: „Um den Neubau zu einem besonders nachhaltigen Gebäude zu machen, haben wir ihn mit einer Luft-Wasser-Wärmepumpe und einer Photovoltaikanlage für Mieterstrom ausgestattet. Zudem gibt es ein begrüntes Dach, und die Außenanlagen wurden so konzipiert, dass das anfallende Regenwasser direkt hier auf dem Grundstück versickern kann. Mit diesen Maßnahmen möchten wir nicht zur Schaffung von neuem Wohnraum in Reinickendorf beitragen, sondern zugleich auch positive Effekte für die Umwelt bewirken. Dazu trägt nicht zuletzt auch die Holzmodulbauweise bei, für die wir uns bei diesem Projekt ganz bewusst entschieden haben. Sie bietet aus unserer Sicht mehrere Vorteile gleichzeitig: Holz ist ein nachhaltiger Rohstoff, den die Bauindustrie gerade wiederentdeckt und verstärkt nutzt. Es bindet auf ganz natürliche Art und Weise CO2 und seine Verwendung als Baumaterial dient damit dem Klimaschutz.“ Außerdem ermögliche das modulare

Bauen mit Holz, größere Elemente außerhalb der Baustelle vorzufertigen, sodass sie vor Ort in relativ kurzer Zeit zusammengesetzt werden können. Die Belastungen und Beeinträchtigungen für die Anwohnerinnen und Anwohner in der unmittelbaren Umgebung seien damit deutlich geringer als bei herkömmlichen Bauprojekten. „Dieser Aspekt ist für uns im Hinblick auf die Nachverdichtung bestehender Wohnquartiere wie hier und demnächst auch im Ziekowkiez besonders wichtig“, so Holborn.

Bei der anschließenden symbolischen Schlüsselübergabe an den Regionalbereich sagte Andrea Jopp von der Abteilung Neubau von Vonovia: „Die Entscheidung für eine modulare Bauweise hat sich aus unserer Sicht voll und ganz bewährt und eine zügige Realisierung des Projekts ermöglicht. Von den ersten Planungen bis zur Fertigstellungen vergingen nur etwa zweieinhalb Jahre, die reine Bauzeit belief sich nur auf 18 Monate. Wir sind überzeugt davon, dass uns die positiven Erfahrungen bei diesem Projekt auch beim Bau der rund 500 bis 600 Wohnungen zugutekommen werden, die wir im Reinickendorfer Ziekowkiez planen.“

Insgesamt umfasst das neue Gebäude 60 Wohnungen sowie eine Gewerbeeinheit im Erdgeschoss. Die Wohnungen haben jeweils ein oder anderthalb Zimmer und ihre Mietfläche variiert zwischen 30 bis 43 Quadratmetern. Sie sind mit Balkonen, Fußbodenheizungen und Einbauküchen ausgestattet. Das Gebäude verfügt über einen Aufzug und drei Viertel der neuen Wohnungen sind barrierefrei, sodass sie sich besonders gut für Seniorinnen und Senioren eignen.

Zahlreiche Erstmieterinnen und Erstmieter hatten sich zur offiziellen Einweihung des neuen Wohnhauses von Vonovia in der Amendestraße eingefunden, das gestern nach nur 18-monatiger Bauzeit termingerecht eingeweiht werden konnte. © Cathrin Bach / Vonovia


 

Silke Schendel

T +49 (30) 89781 - 123
F +49 (30) 89781 - 4123

BBU-Mitgliedsunternehmen