GeWoSüd: Norbert Reinelt mit Goldener Ehrennadel ausgezeichnet

  • Aus den Mitgliedsunternehmen

GeWoSüd: Norbert Reinelt mit Goldener Ehrennadel ausgezeichnet

Am 24. September 2021 hatte die GeWoSüd in die Schöneberger Malzfabrik zu einem Festakt eingeladen. Rund 90 Gäste waren dabei, als das nebenamtliche Vorstandsmitglied Siegmund Kroll in den verdienten Ruhestand verabschiedet wurde und dem Vorstandsmitglied Norbert Reinelt die Goldene Ehrennadel des BBU für sein über 30-jähriges wohnungswirtschaftliches Wirken verliehen wurde. Mitgefeiert hatten Vertreter*innen von Wohnungsunternehmen, Partnerfirmen, Bezirkspolitiker*innen sowie der Aufsichtsrat, der aktuelle Vorstand und natürlich Mitarbeiter*innen der GeWoSüd.

Zu Beginn der abendlichen Feier begrüßte der Aufsichtsratsvorsitzende Markus Hofmann und der Vorstandsvorsitzende Matthias Löffler die Gäste vor Ort. Auch die BBU-Vorständin Maren Kern zeigte sich zu Beginn ihrer Laudatio an Norbert Reinelt froh, solch einen Anlass endlich wieder persönlich miteinander begehen zu können. Der gelernte Tischler Reinelt war 1994 Vorstandsmitglied der GeWoSüd geworden und habe, so Maren Kern, in den folgenden Jahren und Jahrzehnten ein genossenschaftliches „Meisterstück“ unter Beweis gestellt.

Als vorheriges Gesellenstück Reinelts bezeichnete Kern in ihrer Rede die Sanierung der GeWoSüd-Bestände in Ost-Berlin, die viele Kapazitäten gebündelt hatte. Bewiesen habe er dabei Überzeu-gungskraft im Gespräch mit den Mitgliedern und den Gremien, Fingerspitzengefühl mit Behörden, technisches Fachwissen und Beharrlichkeit. Heute gehe man, so Kern, in Treptow und Weißensee durch Quartiere, auf die die GeWoSüd zurecht stolz sein könne. Als sein Meisterstück hob Maren Kern die aufwändige Sanierung des Lindenhofs hervor, die Reinelt hingebungsvoll betrieben habe. Die GeWoSüd hatte im Jahr 2019 ihr 100-jähriges Bestehen gefeiert – u.a. in Anwesenheit des Bun-despräsidenten Frank-Walter Steinmeier.
Projekte wie den Lindenhof habe Reinelt „gelebt und verkörpert“ sagte Kern und formulierte: „Bauen à la Reinelt – das ist hoher architektonischer Anspruch und baukulturelles Bewusstsein gepaart mit Energieeffizienz und Nachhaltigkeit, und dem steten Blick auf die Mitglieder“.
Die Genossenschaft stehe nach der Amtszeit Reinelts in allerbester Verfassung und großer Strahlkraft da: „Mitglieder wie Sie machen den BBU zu dem, was er ist.“ Zur Verleihung der Goldenen Eh-rennadel für herausragende Verdienste um die Berlin-Brandenburgische Wohnungswirtschaft wünschte Kern Norbert Reinelt für seinen Ruhestand „mehr Freizeit, mehr Musik, mehr Reisen und mehr Zeit mit der Familie“. Auch Siegmund Kroll wünschte sie alles Gute für einen erfüllenden Ruhe-stand. Dem aktuellen Vorstandsmitgliedern Matthias Löffler und Walter Schuller wünschte sie für die „neue Ära“ eine glückliche Hand.

Norbert Reinelt mit Maren Kern, Copyright: Christoph Schiedel

Der alte und der neue Vorstand

Silke Schendel

T +49 (30) 89781 - 123
F +49 (30) 89781 - 4123

BBU-Mitgliedsunternehmen