Neue Tagespflege am ehemaligen GWG-Geschäftssitz in Lübbenau

  • Aus den Mitgliedsunternehmen

Neue Tagespflege am ehemaligen GWG-Geschäftssitz in Lübbenau

Die Gemeinschaftliche Wohnungsbaugenossenschaft der Spreewaldstadt Lübbenau eG (GWG) hat ihr ehemaliges Geschäftsgebäude in der Otto-Grotewohl-Straße 10a in Lübbenau seit Jahresbeginn 2021 zu einer Tagespflegeeinrichtung umgebaut. Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) betreibt hier seit April 2021 auf rund 300 Quadratmetern die Tagespflege „Zur Kirschblüte“ mit 16 Pflegeplätzen. In den Umbau hat die GWG rund 85.000 Euro investiert.

Bis 2015 hatte die GWG in dem Gebäude selbst ihren Geschäftssitz. Nach deren Auszug wurde das Objekt an das Deutsche Rote Kreuz vermietet, das hier bereits bis 2020 eine ambulante Pflegestation betrieb. „Die Anmietung der Räumlichkeiten bei der Genossenschaft war aufgrund einer Umbaumaßnahme ursprünglich eigentlich nur als Übergangslösung gedacht. Während des Betriebs hatte sich aber herausgestellt, dass dieser Standort auch für eine dauerhafte Pflegeeinrichtung geeignet wäre. Mit dieser Idee sind wir an die GWG herangetreten und erfreulicherweise auf offene Ohren gestoßen“, berichtet Heike Lappan, Geschäftsführerin des DRK Kreisverbands Calau. Die GWG hat das eingeschossige Gebäude daraufhin barrierefrei erschlossen und darüber hinaus mit modernen Aufenthalts-, Ruhe- bzw. Therapieräumen die baulichen Voraussetzungen für den Betrieb einer Tagespflege geschaffen.

„Durch die Kooperation mit dem DRK vergrößern wir das Angebot an Betreuungs- und Serviceleistungen für die Lübbenauer Bürgerinnen und Bürger. Das kommt natürlich auch un-seren Genossenschaftsmitgliedern zugute – und zwar in unmittelbarer Nähe zur eigenen Wohnung“, freut sich GWG-Vorstand Holger Siebert. „Um einen solchen Platz in Anspruch zu nehmen, kann nach individuellen Bedürfnissen ein entsprechender Betreuungsvertrag mit dem DRK abgeschlossen werden“, er-gänzt Siebert.

Das neue Angebot richtet sich an ältere Menschen, die zu Hause leben und an einigen Tagen in der Woche eine Betreuung wünschen. Hierfür werden durch die Tagespflege verschiedene Aktivitäten angeboten. „Das Spektrum der Pfle-geleistungen umfasst neben bedarfsweiser Hilfe bei der Ernährung und Mobilität auch Kreativ- und Bewegungsangebote, wie zum Beispiel Spaziergänge, die gemeinsame Essenzubereitung oder das Basteln von jahreszeitlicher Dekora-tion. Darüber hinaus gibt es ebenso spezielle Therapieangebote in Zusammenarbeit mit Ergotherapeuten, Physiotherapeuten und Logopäden“, erklärt DRK-Pflegedienstleiterin Victoria Wegner. Durch einen eigenen Fahrdienst werden die Senioren von zu Hause abgeholt und am Nachmittag wieder sicher nach Hause gebracht. Die GWG und das DRK haben sich auf einen langfristigen Mietvertag mit einer Laufzeit von zehn Jahren verständigt.

DRK-Kreisgeschäftsführerin Heike Lappan (mi.) mit den beiden GWG-Vorständen Andreas Rißka (li.) und Holger Siebert (re.) vor dem Haupteingang der neuen Tagespflege „Zur Kirschblüte“; Copyright: Andreas Kramm, NETPR

 

Silke Schendel

T +49 (30) 89781 - 123
F +49 (30) 89781 - 4123

BBU-Mitgliedsunternehmen