KWG Senftenberg setzt erneuerbare Energien ein und senkt Energieverbrauch

  • Aus den Mitgliedsunternehmen

KWG Senftenberg setzt erneuerbare Energien ein und senkt Energieverbrauch

Klimaschutz und die nachhaltige Bewirtschaftung von Wohnungen sowie die energetische Bestandssanierung sind ein zentrales Thema der Kommunalen Wohnungsgesellschaft mbH Senftenberg (KWG). Mit einer Vielzahl an energieeffizienten Maßnahmen setzt die Gesellschaft hohe Ziele zum sparsamen Umgang mit Energie um.

Laut Bundesregierung ist der Gebäudebereich für 14 % der gesamten CO2-Emissionen in Deutschland verantwortlich, angestrebt wird eine Klimaneutralität des Bereiches bis 2050. Hierzu sollen klimaschädliche Emissionen bis 2050 um mindestens 80 % reduziert werden. Die bisherigen Erfahrungen belegen, dass ambitionierteKlimaschutzmaßnahmen in den Gebäuden ohne finanzielle Unterstützung für Mieter zu deutlichen Mehrbelastungen und Verwerfungen führen werden. Die Wohnungswirtschaft will Treiber der CO2-Reduktion sein, aber hierzu benötigt sie klare und richtige Rahmenbedingungen und Verlässlichkeit.

Von besonderer Bedeutung sind die Anlagentechnik und die Gebäudehülle mit Dämmung, Fenstern und Außentüren. Roland Osiander, Geschäftsführer der KWG zum Thema Energiewende: „Bereits bei den derzeit laufenden und selbstverständlich auch bei den künftigen Baumaßnahmen achten wir besonders auf die Einhaltung der gesetzlich geforderten energetischen Parameter. Sämtliche Sanierungsmaßnahmen und -produkte wie Dämmstoffe und ihre Dicken erfüllen diese Parameter oder gehen bereits heute über sie hinaus. Auch für die Zukunft sind große Anstrengungen erforderlich, um die gesteckten Ziele zu erreichen.Wir sind aber gut aufgestellt, diese Anforderungen zu meistern.“

Mehr Details zur Energiestrategie der KWG im PDF (Downloadbereich unten)
 

BBU-Mitgliedsunternehmen