i2030: Mehr Angebote für Pendler*innen in der Hauptstadtregion

  • Stadtentwicklung

i2030: Mehr Angebote für Pendler*innen in der Hauptstadtregion

Leben und Arbeiten in Berlin und Brandenburg ist eng miteinander verflochten. Aktuell pendeln mehr als 300.000 Menschen täglich über die Landesgrenze. 2030 sollen es voraussichtlich 380.000 sein. Das Infrastrukturprojekt i2030 verantworten Berlin und Brandenburg gemeinsam mit dem VBB und der Deutschen Bahn, damit die Bahnverbindungen zwischen Stadt und Land ausgebaut werden. Rund 180 Kilometer Bahnstrecke mit fast 100 Stationen, mehr Züge und engere Takte sollen bis zum Jahr 2030 eine attraktive und klimafreundliche Alternative zum Autoverkehr bieten. In Berlin sollen mit dem Projekt i2030 zudem bessere Schienen-Verbindungen für die Außenbezirke und die Umlandgemeinden geplant werden. 

Übersichtskarte der Ausbaustrecken und -Trassen auf: https://www.i2030.de/ 

Matthias Brauner

T +49 (331) 27183 - 11
F +49 (331) 27183 - 18

BBU-Mitgliedsunternehmen