HWB feiert Richtfest für 114 Wohnungen im Albert-Schweitzer-Quartier in Hennigsdorf

  • Aus den Mitgliedsunternehmen

HWB feiert Richtfest für 114 Wohnungen im Albert-Schweitzer-Quartier in Hennigsdorf

Fast auf den Tag genau ein Jahr nach dem Spatenstich für das Entwicklungsprojekt Albert-Schweitzer-Quartier schwebt seit dem 15. Mai 2020 über dem Rohbau an der Berliner Straße in Hennigsdorf der Richtkranz.  Im Karree Albert-Schweitzer-Straße errichtet die Hennigsdorfer Wohnungsbaugesellschaft drei Mehrfamilienhäuser mit insgesamt 114 Wohnungen – davon 86 mit Mietpreis- und Belegungsbindung. Voraussichtlich Anfang 2021 können die ersten Mieter einziehen.

Die Umgestaltung und Aufwertung des Wohnumfeldes, die Neuorganisation des ruhenden Verkehrs und eine Reihe sozialer Maßnahmen zur Stärkung des nachbarschaftlichen Zusammenlebens und der Integration flankieren den Wohnungsneubau.

Mit traditionellem Richtspruch – jedoch ohne Gäste – hat die HWB im Beisein des Bürgermeisters Thomas Günther Richtfest im Albert-Schweitzer-Quartier gefeiert. Der Rohbau des letzten der drei geplanten Mehrfamilienhäuser ist fast fertig.

„Gerade in der aktuellen Situation mit all ihren Einschränkungen ist das Richtfest ein positives Signal“, erklärte HWB-Geschäftsführer Holger Schaffranke. „Wir zeigen, dass es weiter geht. Wir liegen gut im Plan.“ „Hier entsteht eine neue Perle für die Stadt“, lobte Bürgermeister Thomas Günther. Die 114 neu-en Wohnungen seien wichtig für Hennigsdorf.

Zu Beginn des Corona-Lockdowns herrschte bei allen Beteiligten große Unsicherheit und Unklarheit, ob und wie es weitergehen kann. „Vorsorglich haben wir Mitte März mit den Baufirmen einen Plan für eine kontrollierte Stilllegung und Schließung der Baustelle entwickelt“, erklärt Projektleiter Paul Mahler-Altenstein. „Zum Glück ist dieses Worst-Case-Szenario aber nicht eingetreten.“ Und auch die von eini-gen Baufirmen befürchteten Personal- und Materialengpässe sind bislang ausgeblieben. Der Baube-trieb im Albert-Schweitzer-Quartier konnte unter Beachtung der geforderten Infektionsschutzmaßnah-men bisher ohne größere Einschränkungen weitergehen.

Aktuell läuft der Innenausbau der beiden Neubauten an der Fabrikstraße und der August-Conrad-Straße. „Wir sind optimistisch, dass spätestens Anfang 2021 die beiden Häuser bezogen werden können“, erklärt Holger Schaffranke. Haus C an der Berliner Straße wird voraussichtlich im Juni 2021 bezugsfertig sein.

Neben dem Wohnungsneubau ist die Um- und Neugestaltung des Wohnumfeldes ein weiterer wesent-licher Baustein des Entwicklungskonzeptes für das Albert-Schweitzer-Quartier. Vor einem knappen Monat Im April 2020 hat die HWB mit dem Umbau des Innenhofes Albert-Schweitzer-Straße 3-5 be-gonnen. Die rund 2500 Quadratmeter große Fläche wurde bereits vollständig entsiegelt. Nur die Bäu-me sind stehen geblieben. Bis Ende Juli 2020 wird der bisher vorwiegend als Parkplatz genutzte Hof zu einer autofreien Grün- und Freizeitfläche für die Mieter der angrenzenden Wohnblöcke umgestaltet.

Video zum Richtfest am 15. Mai https://www.youtube.com/watch?v=f4-uh0C4ZB8&feature=youtu.be

Foto Bürgermeister Thomas Günther und HWB-Geschäftsführer Holger Schaffranke fiel die Aufgabe zu, den „letzten“ Nagel einzuschlagen; Copyright: HWB

Albert-Schweitzer-Quartier: Visualisierung Haus A – Fabrikstraße; Copyright: HWB 

 


 

Silke Schendel

T +49 (30) 89781 - 123
F +49 (30) 89781 - 4123

BBU-Mitgliedsunternehmen