Waterkant: Gewobag hebt Richtkranz für 1. Teilprojekt mit 362 Wohnungen

  • Aus den Mitgliedsunternehmen

Waterkant: Gewobag hebt Richtkranz für 1. Teilprojekt mit 362 Wohnungen

Es war ein besonderes Richtfest, das am 8. August 2019 an der Daumstraße in Höhe der Spandauer Seebrücke gefeiert wurde. Handelt es sich doch bei der WATERKANT Berlin um die aktuell größte Baustelle der Gewobag. Der Richtkranz für das 1. Teilprojekt (auf dem 23.000 Quadratmeter großen Areal entstehen 14 Häuser mit 362 Wohnungen und 9 Gewerbeeinheiten) hat symbolische Bedeutung für das gesamte zukünftige Stadtquartier. Bis 2025 werden hier gemeinsam mit der WBM rund 2.500 Wohnungen an der Havel fertiggestellt.

Im Beisein von Frank Bewig, Bezirksstadtrat in Spandau, erklärte Snezana Michaelis, Vorstandsmitglied der Gewobag: „Vor weniger als einem Jahr haben wir die WATERKANT aus der Taufe gehoben. Bei einem Projekt dieser Größenordnung ist das erste Richtfest etwas ganz Besonderes. Die Umsetzung dieses neuen und zukunftsweisenden Stadtquartiers in direkter Wasserlage zeigt einmal mehr, dass wir als Gewobag einen wichtigen und attraktiven Beitrag für die Entwicklung unserer Stadt leisten.“

Frank Bewig, Bezirksstadtrat in Spandau, zeigte sich begeistert über den nahen Fertigstellungstermin: „Schon im Sommer 2020 werden hier die ersten BewohnerInnen und Familien ein neues Zuhause an der WATERKANT Berlin haben. Das Richtfest ist ein sehr schöner Termin, kann man doch direkt miterleben, wie sich unser Bezirk kontinuierlich entwickelt und wächst.“ 

120 Wohnungen des 1. Teilprojektes sind preisgebunden, 242 werden für durchschnittlich unter 10 Euro netto kalt pro Quadratmeter zur Verfügung stehen. Vom 1-Zimmer Apartment bis zur 4-Zimmer Familienwohnung werden alle 362 Einheiten direkten Bezug zur Wasserlage, ob über Balkon, Terrasse oder Freisitz, haben. 202 der Wohnungen werden barrierefrei erschlossen. Zudem erhielt die Gewobag für die WATERKANT Berlin als erstes Quartier einer städtischen Wohnungsbaugesellschaft das DGNB-Vorzertifikat in Platin für Nachhaltigkeit.

Kerstin Braun

T +49 (30) 89781 - 122
F +49 (30) 89781 - 4122

BBU-Mitgliedsunternehmen