IHK-Innenstadtwettbewerb startet nun auch in Südbrandenburg

  • Stadtentwicklung

IHK-Innenstadtwettbewerb startet nun auch in Südbrandenburg

Die Innenstadtkonferenz am 7. Juni 2019 in Cottbus hat den Startschuss für den Innenstadtwettbewerb "CityOffensive Brandenburg" im Kammerbezirk der IHK Cottbus gegeben. Gesucht werden im Innenstadtwettbewerb der IHK Cottbus kreative Ideen und Kooperationen mehrerer Akteure in den Sparten Events und Kampagnen. Erstmals werden auch Beiträge zum Thema „öffentlicher Raum“ gesucht. Die Wettbewerbsbeiträge können bis Ende August  2019 bei der IHK Cottbus eingereicht werden. Die Preisverleihung findet im Oktober 2019 statt. 

„Wir wollen die erfolgreiche Zusammenarbeit in den Geschäftsstraßen unterstützen und sichtbarer machen. Gemeinsam mit den Gewerbetreibenden müssen die Kommunen verstärkt mit ins Boot. Funktionale Vielfalt, attraktive Gebäude und Straßenräume, wenig Leerstand und eine gute Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr sind das A und O lebendiger Innenstädte. All das lässt sich nur im Miteinander der vielen Akteure erreichen.“, sagte Bauministerin Kathrin Schneider.

In den beiden anderen Kammerbezirken Brandenburgs hat der Wettbewerb bereits stattgefunden. Zwei bei diesen Wettbewerben prämierte Beiträge werden in Cottbus bei der Innenstadtkonferenz vorgestellt: Der bei den Events im IHK Bezirk Westbrandenburg / Potsdam prämierte Beitrag „Fashion – Die OpenAir Modenschau in Brandenburg an der Havel“ und der in Ostbrandenburg bei den Kampagnen gewürdigte Beitrag „#stadtlebenprenzlau – social media CityOffensive“ der Werbe- und Interessengemeinschaft Prenzlau e.V.

Die Cityoffensive wird in den Jahren 2019 und 2020 mit Landesmitteln in Höhe von jährlich  100.000 Euro unterstützt.

Silke Schendel

T +49 (30) 89781 - 123
F +49 (30) 89781 - 4123

BBU-Mitgliedsunternehmen