WHG Eberswalde schließt Sanierungsvorhaben in Westend ab

  • Aus den Mitgliedsunternehmen

WHG Eberswalde schließt Sanierungsvorhaben in Westend ab

Nach einem Jahr Bauzeit und einer Investition von weiteren fast 2,4 Millionen Euro hat die WHG Eberswalde im April 2019 die Sanierungs- und Modernisierungsmaßnahmen für die letzten fünf dreigeschossigen Bauten in der Werbellinerstraße 13, 15, 17, 19, 21 beendet. Seit 2009 wurden die Siedlungshäuser in der Werbellinerstraße 3-53 Stück für Stück saniert und 7,8 Millionen Euro investiert. Insgesamt bietet die WHG nach Abschluss der Quartiersmaßnahme in diesem Gebäudeensemble 181 Wohnapartments mit 2 bis 3 Wohnräumen (ausgestattet mit Badewanne oder Dusche) zur Miete an.

Entlang der Werbellinerstraße im Eberswalder Westend wurden 2018/2019 weitere fünf Siedlungshäuser aus den Dreißigerjahren des vergangenen Jahrhunderts energetisch nach ENEV und KfW Standards saniert. Die Wohnapartments sind mit durchschnittlich 40 m² wahre Raumwunder. Zwei kleine gut geschnittene Wohnräume mit einem Balkon zum begrünten Innenhof, fast wie ein Hausgarten, bieten hervorragende Voraussetzungen für das Wohnen und Leben von Alleinstehenden Menschen jeden Alters in diesem Quartier. Ein kleines Badezimmer bietet auf wenigen Quadratmetern modernen Sanitärkomfort mit Badewanne oder Dusche. Das begehrte Wohnquartier mit sehr guter Infrastruktur befindet sich in der Nähe des Eberswalder Hauptbahnhofs und des ÖPNV. Ein weiterer Aspekt ist das Mehrgenerationswohnen im Quartier: junge Menschen mit der ersten eigenen Wohnung leben hier zusammen in Hausgemeinschaften mit Senioren und Menschen mit Handicap und Betreuungsbedarfen sowie Jugendliche mit Hilfe- und Unterstützungsbedarfen.

Bilder: WHG 

 

Silke Schendel

T +49 (30) 89781 - 123
F +49 (30) 89781 - 4123

BBU-Mitgliedsunternehmen