WIS-Azubis unterstützen DESWOS-Entwicklungsprojekte in Lateinamerika

  • Aus den Mitgliedsunternehmen

WIS-Azubis unterstützen DESWOS-Entwicklungsprojekte in Lateinamerika

Über die Hilfsorganisation DESWOS Deutsche Entwicklungshilfe für soziales Wohnungs- und Siedlungswesen e. V. unterstützt die WIS Wohnungsbaugesellschaft im Spreewald mbH seit Jahren Wohnprojekte in den Entwicklungsländern – finanziell, und organisatorisch durch Geschäftsführer Michael Jakobs als Mitglied im Verwaltungsrat. Seit 2018 setzen sich auch die Auszubildenden der WIS für eine Verbesserung der Lebenssituation in Lateinamerika ein. Auf Festen im Spreewald warben die WIS-Azubis im letzten Jahr tatkräftig um Unterstützung für die Aktion in Nicaragua und sammelten Spendengelder. Um sich ein genaueres Bild von der Arbeitsweise des Entwicklungshilfevereins zu machen, besuchten vier Auszubildende der WIS die DESWOS-Geschäftsstelle in Köln. Erklärtes Ziel der jungen WIS-Mitarbeiterinnen sei es zudem, das DESWOS-Azubi-Projekt innerhalb des Unternehmens fortlaufend an die neuen Auszubildenden weiterzugeben.

„Es geht speziell um Hilfe zur Selbsthilfe. Wir unterstützen die Menschen vor Ort, damit sie in ihrer Heimat bleiben und dort ein menschenwürdiges Leben führen können“, erklärt Michael Jakobs zum Engagement der WIS.  Für die beteiligten WISAuszubildenden war der Einsatz für eine soziale Sache neu. „Keiner von uns hatte zuvor mit so etwas zu tun“, verrät Laura Klink, auszubildende Kauffrau für Büromanagement bei der WIS. Auf Festen im Schlosspark Altdöbern sowie beim Lindenfest in Lübbenau warben die WIS-Azubis im letzten Jahr tatkräftig um Unterstützung für die DESWOS-Aktion in Nicaragua und sammelten Spendengelder. Insgesamt sind knapp 1.000 Euro für das Hilfsprojekt zusammengekommen. „Wir haben uns den Fortschritt der Projekte, die wir unterstützen erläutern lassen, haben Bilder der Gebäude, der Familien und der Lehrlinge gesehen“, berichtet Laura Klink. „Wir neuen Azubis fühlen uns nun auch direkt mit den Menschen und den Hilfsaktionen verbunden und tragen es jetzt ganz anders nach außen“, freut sich Anna-Maria Netzker.

Erklärtes Ziel der jungen WIS-Mitarbeiterinnen sei es, das DESWOS-Azubi-Projekt innerhalb des Unternehmens fortlaufend an die neuen Auszubildenden weiterzugeben. „Wenn die Aktionen in San Marcos und Santa Rita beendet sind, wählen wir Neue. Wir alle sind total motiviert nach dem Besuch in Köln“, schildert Laura Klink. So freuen sich die jungen Leute auf ihre bevorstehenden, selbst geplanten Einsätze bei Veranstaltungen der WIS in Lübbenau und Altdöbern, um erneut Spenden für diese „wirklich gute Sache“, zu sammeln.

„Das Interesse der deutschen Azubi-Gruppe an einer Azubi-Gruppe in den Partnerländern Nicaragua und El Salvador fand ich als DESWOS-Geschäftsführer sehr erfrischend und macht Hoffnung auf Völkerverständigung“, resümiert Winfried Clever, DESWOS Geschäftsführer und Projektbetreuer Lateinamerika und Afrika zum Besuch der vier Auszubildenden der WIS in der Geschäftsstelle der DESWOS in Köln. Informationen zu den Projekten und zu Spendenmöglichkeiten sind unter www.deswos.de abrufbar.

WIS-Azubis im DESWOS-Shirt (v.l.n.r.) Gina Weinert, Anna-Maria Netzker, Laura Klink, Jennifer Wulff
„Vorbereitung fürs Spenden sammeln 2019“ (v.l.n.r.): Gina Weinert, Laura Klink, Jennifer Wulff

Bildrechte: WIS Wohnungsbaugesellschaft im Spreewald mbH

Silke Schendel

T +49 (30) 89781 - 123
F +49 (30) 89781 - 4123

BBU-Mitgliedsunternehmen