Wohnungsgenossenschaft Königs Wusterhausen eG feiert Richtfest für sechs neue Reihenhäuser

  • Aus den Mitgliedsunternehmen

Wohnungsgenossenschaft Königs Wusterhausen eG feiert Richtfest für sechs neue Reihenhäuser

An den Feierlichkeiten zum Neubauprojekt „Wohnen in den Nottegärten“ am 16. November 2018 nahmen neben den Vertretern des Aufsichtsrates der Genossenschaft und der beteiligten Firmen auch die BBU-Justiziarin Sabine Degen sowie der Bürgermeister von Königs Wusterhausen, Swen Ennullat, teil. Zur Stärkung des genossenschaftlichen Wohnungsbestandes und zur Erweiterung der Wohnungsgrößen führt die Genossenschaft in zentraler Lage von Königs Wusterhausen den Bau einer Reihenhausanlage mit insgesamt sechs Reihenhäusern durch. Leitbild für die Reihenhausanlage waren die Gartenstädte der 1920er-Jahre, das an die heutigen Anforderungen an Wohnraum angepasst wurde. Der Baubeginn erfolgte im Juni 2018 und bis Ende dieses soll die Gebäudehülle geschlossen sein. Die Außenanlagen werden bis September 2019 fertiggestellt, der Bezug soll ab Oktober 2019 starten. 

Die Grundrisse der Häuser am Hockeyplatz 3-13 sind speziell in den Dachgeschossen und teilweise in den Obergeschossen flexibel gestaltbar, dazu besteht für die zukünftigen Nutzer die Möglichkeit Raumtrennwände optional zu setzen und die Zimmergrößen individuell anzupassen. Die Wohnfläche der Endhäuser beträgt über alle drei Etagen 150 Quadratmeter und die Mittelhäuser stellen jeweils 131,5 Quadratmeter zum Wohnen zur Verfügung. Die Häuser werden über eine Fernwärmeanbindung erschlossen, wobei jedes Haus über eine eigene Wohnungsstation verfügt, die die Fußbodenheizung speist und die Warmwassererzeugung übernimmt.

© Foto: WG-KW eG Wohnungsgenossenschaft Königs Wusterhausen eG 

 

Silke Schendel

T +49 (30) 89781 - 123
F +49 (30) 89781 - 4123

BBU-Mitgliedsunternehmen