MOZ berichtet über Bilanz der Storkower WBG mit BBU-Zahlen

  • Mietwohnungsmarkt

MOZ berichtet über Bilanz der Storkower WBG mit BBU-Zahlen

In ihrer Ausgabe vom 20. Dezember 2017 berichtete die Märkische Oderzeitung (MOZ) über die Jahresbilanz der Storkower Wohnungsbau- und Verwaltungsgesellschaft. Von den rund 9000 Einwohnern Storkows lebten aktuell 12,6 Prozent bei der WVG, die ihre Wohnungen zur einer durchschnittliche Nettokaltmiete von 4,50 Euro pro Quadratmeter anbiete. Mit diesen liege sie jedoch noch deutlich unter dem BBU-Durchschnit im Land Brandenburg und im Landkreis Oder Spree, berichtet die MOZ.

Das Blatt zitiert die Geschäfsführerin Birgit Pudell die ihren Wohnungsbestand sichern und ansprechend gestalten wolle, um die Wettbewerbsfähigkeit zu erhalten. So seien zurzeit 202 Wohneinheiten vollständig modernisiert (28,9 Prozent) und 416 Wohneinheiten teilsaniert (59,5 Prozent). 

Silke Schendel

T +49 (30) 89781 - 123
F +49 (30) 89781 - 4123

BBU-Mitgliedsunternehmen