Gebäudeeffizienz: Das Deutsche Institut für Normung hat die DIN EN 12831-1 und die DIN EN 12831-3 veröffentlicht

  • Technik

Gebäudeeffizienz: Das Deutsche Institut für Normung hat die DIN EN 12831-1 und die DIN EN 12831-3 veröffentlicht

Das Deutsche Institut für Normung (DIN) hat mit seiner Ausgabe vom September 2017 die DIN EN 12831-1 und die DIN EN 12831-3 veröffentlicht. Die beiden DIN sind ein Teil des Normenpaketes zur Richtlinie zur Gesamteffizienz von Gebäuden. Für die Anwendung der europäischen Normen werden nationale Eingaben, Parameter und Zapfprofile benötigt.

Damit diese im Einklang mit der europäischen Norm verwendet werden können, erarbeitet das DIN die DIN SPEC 12831-1 und die DIN SPEC 12831-3. In diesen werden die Eingabedaten, Parameter und Zapfprofile festgelegt oder beschrieben, die bei der Anwendung der europäischen Normen zu nutzen sind. Die DIN SPEC 12831-1 wird voraussichtlich Anfang 2018 als Entwurf veröffentlicht und Anfang 2019 als finale Fassung vorliegen. Die DIN SPEC 12831-3 wird aller Wahrscheinlichkeit nach Ende 2018 als Entwurf publiziert. Ein Zeitpunkt für eine finale Veröffentlichung steht noch nicht fest. Die neu erschienen europäischen Normen und die nationalen Ergänzungen, die DIN SPEC, richten sich vornehmlich an Planer, Ersteller und Betreiber von Wärmeversorgungsanlagen.

Die DIN EN 12831-1 und die DIN EN 12831-3 sind ein Teil des Normenpaketes zur Richtlinie zur Gesamteffizienz von Gebäuden. Durch die beiden Normen werden die Standards zur „Energetische(n) Bewertung von Gebäuden - Verfahren zur Berechnung der Norm-Heizlast - Teil 1: Raumheizlast“ (DIN EN 12831-1) und die „Energetische Bewertung von Gebäuden - Verfahren zur Berechnung der Norm-Heizlast - Teil 3: Trinkwassererwärmungsanlagen, Heizlast und Bedarfsbestimmung“ (DIN EN 12831-3) jeweils vereinheitlicht. Zu beiden europäischen Normen erarbeitet die DIN nationale Ergänzungen, damit diese in Deutschland angewendet werden können. Hierzu legt die DIN Eingabedaten und Parameter in der DIN SPEC 12831-1 fest, die genutzt werden sollen und in der DIN SPEC 12831-3 werden die Prüf- und Rahmenbedingungen sowie Zapfprofile beschrieben, die im Einklang mit der europäischen Norm sind.

Die DIN SPEC 12831-1 wird mit der Veröffentlichung der finalen Fassung Anfang 2019 die aktuellen Beiblätter DIN EN 12831:2003-08 ersetzen. Bis zur Veröffentlichung der finalen Fassung wird empfohlen, auf verfügbare Beiblätter mit Bezug auf die 12831:2003-08 zurückzugreifen.
Ein Entwurf zur DIN SPEC 12831-3 wird voraussichtlich bis Ende 2018 veröffentlicht.

Zu beachten ist, dass nach Vorgabe des deutschen Energieeinsparrechts (EnEV, EEWärmeG) weiterhin die nationalen Berechnungsmethoden (DIN V 18599, DIN V 4108-6 und DIN V 4701-10) für Energiebedarfsberechnungen heranzuziehen sind.

Zielgruppe der DIN EN 12831 und der DIN SPEC 12831 sind Planer, Ersteller und Betreiber von Wärmeversorgungsanlagen.

 

 

Lars Grothe

T +49 (30) 89781 - 150
F +49 (30) 89781 - 4150

BBU-Mitgliedsunternehmen