Umweltbundesamt startet den Wettbewerb „Blauer Kompass“

  • Energie & Klimaschutz

Umweltbundesamt startet den Wettbewerb „Blauer Kompass“

Am 13. November 2017 startete zum dritten Mal der Wettbewerb „Blauer Kompass“ des Umweltbundesamtes. Das Umweltbundesamt sucht bis zum 11. März 2018 Projekte in drei Kategorien zur Anpassung an den Klimawandel – die besten zeichnet das Bundesamt mit dem „Blauen Kompass“ aus.

Das Umweltbundesamt sucht im Rahmen des Wettbewerbes „Blauer Kompass“ bis zum 11. März 2018 Projekte, die zur Anpassung an den Klimawandel einen Beitrag leisten. Ob Projekte zur Begrünung des Bürodachs, Entsiegelung des Schulhofs, Sonnenschutz für den Spielplatz oder andere lokale und regionale Maßnahmen, die dazu beitragen, den erwarteten Folgen der Klimaveränderung begegnen zu können.

In drei Kategorien können sich die Projektierer bewerben. Entweder in der Kategorie private und kommunale Unternehmen, in der Kategorie Bildungs- und Forschungseinrichtungen oder in der Kategorie Vereine, Verbände und Stiftungen. Eine Experten-Jury wählt im Mai 2018 die Sieger aus den drei Kategorien. Die Preisverleihung findet im Juni 2018 im Rahmen einer Veranstaltung im Bundesumweltministerium in Berlin statt. Neben der Einladung in das Ministerium werden die Siegerprojekte in einem Kurzfilm porträtiert und bekommen Unterstützung bei der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. Zusätzlich erhalten die Gewinner eine Trophäe.

Weitere Informationen zur Bewerbung, den Teilnahmebedingungen und zum Wettbewerb sind unter folgenden weiterführenden Link zu finden: "Blauer Kompass".

 

 

Lars Grothe

T +49 (30) 89781 - 150
F +49 (30) 89781 - 4150

BBU-Mitgliedsunternehmen