“degewo Innovationspreis: Smart Up the City 2017” – Fünf Finalisten stehen fest

  • Aus den Mitgliedsunternehmen

“degewo Innovationspreis: Smart Up the City 2017” – Fünf Finalisten stehen fest

20 Teilnehmer haben ihre Ideen beim Pitch-Event für zukunftsfähige Lösungen rund um die Immobilie vorgestellt. Nun stehen beim ersten „degewo Innovationspreis: Smart Up the City 2017“ die fünf Finalisten fest. Der Preis wird erstmals für anwendbare, digitale Technologien, Dienstleistungen und Geschäftsmodelle rund um die Themen Immobilienmanagement, Energieversorgung, Gebäudeautomation, Mobilität und Kommunikation vergeben. 20 Bewerber wurden von degewo eingeladen, fünf qualifizierten sich für die Endrunde.

„Die Ideen aller 20 ausgewählten Start-ups zeichnen sich durch inhaltlich überzeugende Ansätze aus, die ein bestehendes Problem von Wohnungsbauunternehmen lösen könnten“, so Ulrich Jursch, Geschäftsführer der degewo netzWerk GmbH und bei degewo verantwortlich für Smart City, „Die große Herausforderung ist es, aus diesen Ideen ein langfristig umsetzbares Geschäftsmodell für den Vermieter zu generieren.“ Dieses Potenzial sieht die Jury am ehesten bei den fünf Finalisten. „Sie haben überzeugt, weil ihre Ideen in den Augen der Jury einem breiten Anwenderkreis von Mieterinnen und Mietern nützen und für die Zwecke eines Wohnungsbauunternehmens skalierbar sind“, so Jursch weiter, „auch eine kurzfristige Anwendbarkeit spielte eine große Rolle in der Bewertung.“

degewo will sich mit dem Innovationspreis einen besseren Überblick über die Start-up-Szene verschaffen und innovative Ansätze und unbekannte Geschäftsmodelle entdecken. Die Einreichungen beschäftigten sich mit den unterschiedlichsten Anwendungsbereichen: Von digitalen Nachbarschafts-Marktplätzen über Prozessmanagement Plattformen für Bau- und Instandhaltungsprojekte bis hin zu Software zur Unterstützung von Vermietungsprozessen war alles dabei.

Diese fünf Start-ups haben es geschafft:
1. Doozer | www.doozer.de
2. Housy | www.housy.de
3. MyKeys24 | www.mykeys24.com
4. Metr | www.metr.systems
5. Lift Guardian | www.hundt-consult.de

Sie erhalten auf dem Weg zum Finale professionelle Unterstützung von degewo und externen Experten: für sie findet am 12. Oktober 2017 ein Workshop und Advisory Day statt. Der Abschluss-Event, bei dem der Gewinner ermittelt wird, findet am 16. November 2017 statt. Dem Sieger winken die Durchführung eines Pilotprojekts mit degewo sowie ein Preisgeld in Höhe von 3.000 Euro.
Insgesamt waren 74 Bewerbungen aus aller Welt eingegangen. Das waren die 20 Teilnehmer beim Pitch-Event:

Housy | www.housy.de
MyKeys24 | www.mykeys24.com
Bonify | www.bonify.de
easy locker | www.easy-locker.de
Wohnungshelden | www.wohnungshelden.de
Doozer | www.doozer.de
AllThings | www.allthings.me
Pixolus | www.pixolus.de
Metr | metr.systems
Nooti | www.nootific.co.uk
Dawago | www.dawago.com
Lift Guardian | www.hundt-consult.de
Ever Real| www.everreal.co
Interface MA | www.interfacema.de
Flissade | www.flissade.com/
Sablono | www.sablono.com
Binee | www.binee.com
Casavi | www.casavi.de
Plan Radar | www.planradar.com
Seniovo | www.seniovo.de

Die Jury: Christoph Beck, degewo-Vorstand, Björn Böhning, Leiter der Berliner Senatskanzlei und netzpolitischer Sprecher der SPD, Michael Brehm, Partner von Red-stone digital, Mark Hoffmann, Gründer und CEO des Digitalverlages Vertical Media, Sven Gábor Jánszky, Gründer und Chairman des Think-Tanks 2b AHEAD, sowie Nikolai Roth, Gründer und Geschäftsführer des Online-Maklers Maklaro und Betreiber des Szene-Blogs Prop-tech.de.

Weitere Informationen unter www.smartupthecity.berlin.

 

Bild: Die Finalisten mit Ulrich Jursch, Geschäftsführer der degewo netzWerk GmbH und bei degewo verantwortlich für Smart City.

 

 

Silke Schendel

T +49 (30) 89781 - 123
F +49 (30) 89781 - 4123

BBU-Mitgliedsunternehmen