Planungsleitfaden zur Digitalisierung in der Wohnungswirtschaft erschienen

  • Vernetztes Wohnen

Planungsleitfaden zur Digitalisierung in der Wohnungswirtschaft erschienen

Der SmartHome Initiative Deutschland e.V. (SHD) und der Verband Sächsischer Wohnungsgenossenschaften e. V. (VSWG) haben einen Planungsleitfaden für die smarte und assistive Wohnumgebung veröffentlicht. Die Broschüre solle Denkanstöße geben, Erfahrungen vermitteln und Handlungsempfehlungen für die Bewältigung der Digitalisierung in der Wohnungswirtschaft an die Hand geben. Insbesondere gehe es den Herausgebern um die verbesserte Teilhabe der Wohnungsmieter am täglichen Leben.

Digitalisierung in Wohnprojekten „begreifbar“ machen

Die Broschüre liefert Planungsverantwortlichen und Entscheidern ein Grundgerüst, wie sie sich dem Thema in Bezug auf SmartHome, SmartLiving und Ambient Assisted Living (AAL)  annähern und umsetzen können. Die Broschüre ist in praxisnahe Projektschritte gegliedert – angefangen von der Entscheidungsfindung, über die Planungsphase und technische Aspekte bis hin zur konkreten Umsetzung. Fallbeispiele beleuchten das Thema Kostengegenüberstellung. Zusätzlich liefert der Leitfaden Hintergrundinformationen zur Entwicklung von SmartHome, SmartLiving und AAL sowie den Herausforderungen für die Wohnungswirtschaft.

Zeitgemäßes Wohnen als Chance für Mieter und Eigentümer

Der Planungsleitfaden kann als Einstieg in das Thema „Zeitgemäßes Wohnen“ verstanden werden. Der Grad der Ausstattung und die Art der Nutzung sind dabei so vielfältig wie die Mieter selbst. 

Planer und Entscheider sollten sich der neuen Entwicklung stellen

Die Handlungsfelder der Digitalisierung sind mit der Hightech-Strategie (ab 2006), der Demografie-Strategie (2012), der beschlossenen Digitalen Agenda (2014-2017) und dem 7. Altenbericht (2016) der Bundesregierung bereits klar vorgegeben. 

Der Planungsleitfaden entstand im Rahmen des Projektes „Chemnitz+ – Zukunftsregion lebenswert gestalten“, welches als eine von insgesamt fünf Modellregionen durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert wird. Ziel ist es, die Wohnung durch die Vernetzung verschiedenster regionaler Akteure mit umfassenden Gesundheits- und Dienstleistungsangeboten zum Gesundheitsstandort Wohnen weiterzuentwickeln. Aktuelle Entwicklungen, Ergebnisse und Projekte sind auf der Projekthomepage: www.zukunftsregion-sachsen.de zusammengetragen. 

Die Broschüre steht im unten im Downloadbereich zur Verfügung. 
 

BBU-Mitgliedsunternehmen