Diverse Medien berichten über den BBU-Wohnleitfaden für Geflüchtete

  • Geflüchtete

Diverse Medien berichten über den BBU-Wohnleitfaden für Geflüchtete

Diverse Medien, darunter der Tagesspiegel, die Berliner Zeitung, die Berliner Morgenpost, das Neue Deutschland, die BILD, Berliner Kurier, die B.Z. sowie das Fachportal Haufe.de, berichteten über den Wohnleitfaden für Geflüchtete, den der BBU im September 2016 herausgegeben hat. Von der Mülltrennung bis zum richtigen Lüften, würden die Wohnungsunternehmen die Flüchtlinge als Mieter in Berlin und Brandenburg mit dem Leitfaden begrüßen, so berichteten die Medien. Der BBU rechne damit, dass viele Flüchtlinge bei seinen Mitgliedern einziehen, so berichteten die Zeitungen weiter. 

Um Geflüchteten als neuen Mieterinnen und Mietern das Ankommen in ihrer Nachbarschaft zu erleichtern, hatte der BBU Verband Berlin-Brandenburgischer Wohnungsunternehmen e.V. den Wohnleitfaden erstellt. Der Leitfaden ist auf Arabisch, Englisch und Deutsch erschienen und kostenlos erhältlich. Auf Grundlage von Erfahrungen aus der Vermietungspraxis seiner Mitgliedsunternehmen erklärt die praxisnahe Handreichung u.a. die Themen „Gemeinschaftlicher Umgang“, „Nutzung der Wohnung“ und „Müllentsorgung“.

Er steht unter http://www.bbu.de/wohnleitfaden_gefluechtete zum kostenlosen Herunterladen als PDF- und Word-Datei zur Verfügung und kann beim Verband unter info@bbu.de (Stichwort: Wohnleitfaden) auch als offene InDesign-Datei angefordert werden.

BBU-Mitgliedsunternehmen