BBU-Vorständin Maren Kern diskutierte auf dem Podium beim Morgenpost-Leserforum

Der BBU in den Medien

BBU-Vorständin Maren Kern diskutierte auf dem Podium beim Morgenpost-Leserforum

Am 28. September 2022 diskutierte ein Panel aus hochkarätigen Expert*innen über die großen wohnungspolitischen Herausforderungen in Berlin. Für den BBU saß Vorständin Maren Kern auf dem Podium in der Maison de France, gemeinsam mit Bausenator Andreas Geisel, Stefan Evers, stadtentwicklungspolitischer Sprecher der CDU im Abgeordnetenhaus, Ulrike Hamann, neues Geschäftsführungsmitglied im Berliner Mieterverein, und Morgenpost-Mietenexpertin Isabell Jürgens. Die Moderation übernahm Hajo Schumacher. Neben Mietenpolitik, Stadtentwicklung und Neubaufragen ging es auch um die Themen Energiekosten, einen Energiepreisdeckel und ein Energie-Kündigungsmoratorium. 

"Uns steht ein schwieriger Winter bevor", machte Maren Kern in der Diskussion deutlich. Sie forderte einen Energiepreisdeckel. Für die Wohnungsunternehmen, die ebenso durch die hohen Vorleistungen an die Energieversorger belastet seien, schlug sie eine Absicherung vor, um Insolvenzen zu vermeiden. 

BBU-Mitgliedsunternehmen