MAZ berichtet über Ministerreise nach Wittstock

Der BBU in den Medien

MAZ berichtet über Ministerreise nach Wittstock

Wie die Märkische Allgemeine (MAZ) berichtet, hat Brandenburgs Bauminister Guido Beermann am 2. September 2022 das Wohngebiet Röbeler Vorstadt des BBU-Mitgliedsuternehmens GWV Wittstock besucht. Die Station war Teil seiner „Klimareise des Klimabündnisses Stadtentwicklung Brandenburg“, die Beermann derzeit durch die Mark führt.  Das Ziel der Reise: Sie soll das MIL, den BBU und den VKU mit den Kommunen zusammenbringen und die Wärmewende vor Ort vorantreiben.

Hans-Jörg Löther, GWV-Geschäftsführer, fasste das Klimakonzept des Unternehmens so zusammen: „Seit 2017 ist die GWV unter den kommunalen und genossenschaftlichen Wohnungsunternehmen des BBU Preisführer beim Gaseinkauf und der Fernwärmeversorgung.“

Wittstock war laut MAZ die vierte Station des Ministers auf seiner Klimareise, die er Anfang Mai 2022 startete. Zuvor hatte er bereits Luckenwalde (Teltow-Fläming); Feldheim bei Treuenbrietzen (Potsdam-Mittelmark) und Senftenberg (Oberspreewald-Lausitz) besucht.

BBU-Mitgliedsunternehmen