BBU im ND zu Sozialwohnungen: Auch nach Bindungsende gelten besondere soziale Verpflichtungen

Der BBU in den Medien

BBU im ND zu Sozialwohnungen: Auch nach Bindungsende gelten besondere soziale Verpflichtungen

Im Neuen Deutschland vom 14. Juni 2022 wird der BBU aus einer Anhörung im Bauausschuss des Abgeordnetenhauses zitiert, demzufolge das Herausfallen von Sozialwohnungen aus der Bindung nicht automatisch auch das Ende sozialer Mieten dort bedeute. Mario Hilgenfeld sagte dazu: "Sozialer Wohnungsbau hat in der Bundesrepublik eine lange Tradition und wurde stets von privaten, genossenschaftlichen und kommunalen Unternehmen gemeinsam geleistet". Das Ende einer Bindung bedeute laut Hilgenfeld nicht automatisch, dass soziale Aspekte verloren gingen. Viele der einstigen Sozialwohnungen befänden sich heute in Händen von Genossenschaften oder städtischen Gesellschaften. "Bei diesen Eigentümergruppierungen gibt es besondere soziale Verpflichtungen."

 

 

BBU-Mitgliedsunternehmen