BBU in Tageszeitungen: Berlin nicht mehr als Insel denken

Der BBU in den Medien

BBU in Tageszeitungen: Berlin nicht mehr als Insel denken

Über das „Zukunftsforum Berlin-Brandenburg“ der Stiftung Zukunft Berlin berichteten Berliner Tageszeitungen am 23. März 2021. Die Stiftung erarbeitet Konzepte, um die Defizite bei der Organisation des Wachstums und der Stärkung von Wirtschaft, Verkehr und Lebensqualität in der Hauptstadtregion voranzubringen – der BBU gehört dem Experten-Netzwerk der Stiftung zum Thema „Siedlungsentwicklung, Mobilität, Wohnen und Arbeiten“ an. BBU-Vorständin Maren Kern sagte, die Pandemie habe gezeigt, dass niemand mehr unbedingt in Berlin leben muss, um dort arbeiten zu können. Berlin müsse nicht mehr als "Insel gedacht werden". Kern berichtete über eine Studie, wonach viele Arbeitgeber auch nach der Pandemie ihre Angestellten an zwei bis drei Tagen die Woche aus der Ferne arbeiten lassen wollen. Da sei auch ein Wohnsitz in der Lausitz noch möglich, schnelle Verbindungen in den digitalen und verkehrlichen Netzen etwa der Bahn vorausgesetzt. 

BBU-Mitgliedsunternehmen