BBU im Tagesspiegel: Fehler bei Großsiedlungen nicht wiederholen

Der BBU in den Medien

BBU im Tagesspiegel: Fehler bei Großsiedlungen nicht wiederholen

Laut eines Tagesspiegel-Artikels vom 10. Juni 2020 will der Senat die sechs landeseigenen Wohnungsbauunternehmen dazu verpflichten, finanzschwachen Mietern mehr Wohnraum anzubieten. Die kommunalen Firmen, die 2019 ihren Bestand um 5,2 Prozent auf rund 322.500 Wohnungen vergrößert haben, sollen künftig drei von vier neu gebauten Wohnungen an Empfänger von Sozialhilfe oder Haushalte mit geringen Einkünften vermieten. Das aktuelle Monitoring Soziale Stadtentwicklung 2019 hatte jedoch zunehmende Problemen vor allem in Großsiedlungen der „Äußeren Stadt“ beobachtet. Mit Blick auf den Bericht kommentierte der BBU die neuen Senatsziele und warnte davor, in den großen von der Stadt geplanten Neubaugebieten diese Fehler der Vergangenheit zu wiederholen.  

BBU-Mitgliedsunternehmen