Breite Presseresonanz zur Präsentation des BBU-Marktmonitor 2019

Der BBU in den Medien

Breite Presseresonanz zur Präsentation des BBU-Marktmonitor 2019

Die Vorstellung der Ergebnisse der aktuellen BBU-Statistik am 10. Dezember 2019 rief eine breite überregionale und regionale Presseberichterstattung hervor. Über die aktuelle Diskussion um den Mietendeckel sowie über die Entwicklung der Bestands-, Neuvertrags- und Erstvermietungsmieten berichteten u.a. die Neue Zürcher Zeitung (NZZ), die WELT, der rbb, Deutschlandfunk sowie MAZ, Tagesspiegel, Morgenpost und Berliner Zeitung und Fachmedien. "Unsere Mitgliedsunternehmen stehen nachweislich für gutes und bezahlbares Wohnen in Berlin und dem Land Brandenburg", wurde BBU-Vorstand Maren Kern zitiert. Man liege deutlich unter dem Mieten-Durchschnitt, die in Inseraten auf Online-Immobilienportalen verlangt würden, betonte der Verband. Die Wohnungsunternehmen würden jedoch bei Einführung des Mietendeckels mit 1,1 Milliarden Euro Einnahmeverlusten rechnen und müssten die Sanierungen einschränken, so Kern weiter. 

BBU-Mitgliedsunternehmen